Deià


DAS malerische Küstendorf mit der praktisch fensterlosen, stockdunklen Pfarrkirche Sant Joan Baptista auf einem Hügel mit einem der engsten aber schönsten Friedhöfe, was die Aussicht betrifft.

Advertisements

~ von swissfoto - 19. Juni 2010.

4 Antworten to “Deià”

  1. Ich bin schon mal durch Deja durchgefahren. Danke Dir für Deine vielen Mallorca Bilder. Man bekommt dadurch einen sehr guten Eindruck von der Insel und sieht Ecken an denen man sonst nicht vorbeikommt!
    Gruss
    Reiner

    Gefällt mir

    • Lieber Reiner
      Vielen Dank, ich brauchte gerade eine „schöpferische“ Pause, zumal keine Ferien unmittelbar bevorstehen!
      Herzliche Grüsse
      Peter

      Gefällt mir

  2. Deia ist wirklich eine Attraktion, aber die Kirche ist doch etwas zu dunkel gewesen.

    Gefällt mir

  3. Liebe Karla
    Sie ist innen sehr, sehr dunkel, nur durch kleine Lücken, Fenster kann man dem ja nicht sagen, beleuchtet. Das machte aber so einen mystischen Eindruck zusammen mit der Orgelmusik (ab CD-Player oder ähnlichem).
    Herzliche Grüsse
    Peter

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: